Rezept für Bärlauch-Frischkäsesoße

Bärlauch hat im Frühling Hochsaison. Um die Bärlauchsaison möglichst abwechslungsreich zu genießen, probiere ich verschiedene Rezepte aus. So lässt sich neben Nudeln mit Bärlauchpesto auch eine schnelle Bärlauch-Soße herstellen. Wie du sie herstellst, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Rezept für Bärlauch-Frischkäse-Sahnesoße

Du brauchst für eine Person:

  • eine große Handvoll Bärlauchblätter
  • 100 ml Sahne (oder vegane Alternative)
  • 100 g Frischkäse (pur) (oder vegane Alternative)
  • Salz, ohne Mikroplastik
  • Pfeffer

So stellst du sie her:

  1. Die Nudeln bissfest kochen.
  2. In der Zeit den Bärlauch waschen, grob schneiden und mit der Sahne pürieren.
  3. Frischkäse hinzufügen und nochmals pürieren.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. In einem Topf leicht erwärmen.

Nun die Bärlauch-Frischkäse-Sahnesoße über die Nudeln geben. Dazu passt entweder frisch geriebener Parmesan oder selbstgemachter veganer Haselnussparmesan.

Baerlauchfrischkaesesoße

Die Soße koche ich möglichst nur kurz, um die Schwefelverbindungen nicht zu stark zu zerstören. Denn die Schwefelverbindungen sind wichtig für eine gesunde Darmflora. Statt frischen Bärlauch kannst du auch Bärlauchpesto oder Bärlauchpaste verwenden.

Tipp: Schreckt dich der Genuss von Bärlauch ab, weil du danach nicht nach Knoblauch riechen möchtest? Diese Frage beantworten wir in unserem Bärlauch-Mythen-Artikel.

Hinweis zu giftigen Doppelgängern

Damit du auch die richtigen Blätter erntest, solltest du wissen, wie du Bärlauch sicher bestimmst und ihn von (tödlich) giftigen Doppelgängern unterscheidest. Lies dir also dir Merkmale des Bärlauchs gut durch. Wenn du dir nicht sicher sein solltest, dass es sich um Bärlauch handelt, lasse ihn lieber stehen.

Wie verarbeitest du Bärlauch in der Bärlauchsaison am liebsten? Schreibe uns gerne ein Kommentar unter diesem Beitrag.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren: