Heidelbeere
Vaccinium myrtillus (Waldheidelbeere)
Familie
Heidekrautgewächse
Herkunft
Nordamerika
Anzahl der Sorten
---
Reife- und Erntezeit
Juli bis September
Gut zu wissen
Bekannte Verwandte sind z.B. die heimische Preiselbeere und Moosbeere oder die aus Nordamerika stammende Cranberry.

 

Heidelbeere SteckbriefDie Heidelbeere - oder auch Blaubeere - ist ein besonders beliebtes Wildobst und regionales Superfood. Sie liefert Vitalstoffe, wirkt entzündungshemmend und hat einen positiven Effekt auf die Verdauung. Besonders geschätzt wird ihr hoher Anteil an Anthocyanen (sekundäre Pflanzenstoffe). Diese besitzen sehr hohe antioxidative Wirkung und können somit unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Ganz nebenbei verursachen sie das satte Blau der Heidelbeere.
Farbe und Geschmack machen sich ganz vorzüglich in Kuchen, Muffins, Saft und Müslis und auch roh sind Heidelbeeren ein absoluter Genuß. Die im Frühjahr gesammelten, zarten Blätter des Strauchs lassen sich zudem in kleinen Mengen in Salate und Tees mischen.

Im Winter stellen die grünen Triebe eine wichtige Futterquelle für das Wild dar. Zahlreichen Falterarten, u.a. der vom Aussterben bedrohte Weidenglucke, dient sie als Futterpflanze. Zu finden sind sind sie daher auch eher in Wäldern, Moorgebieten und Heidelandschaften etwas außerhalb des städtischen Raums.