Heißer Auftakt - 1. Erntecamp 2015 in Stahnsdorf


Am bislang heißesten Sonntag des Jahres mittags Kirschen ernten - klingt wahnsinnig, oder? Doch gewiefte Städter wissen: Ab dem Speckgürtel wird's kühler. Und so wagten dann auch knapp 20 MundräuberInnen und Freunde des BUND Berlin die Fahrt nach Stahnsdorf - zur ersten mundraub-Ernte-Aktion dieses Jahr!

Vorweg: Vielen herzlichen Dank an den BUND und besonders Eckart Klaffke, die uns spontan auf ihre wunderschöne Streuobstwiese einluden, nachdem die Kirschen auf der ursprünglich geplanten Wiese das wechselhafte Wetter der letzten Wochen mit Fäulnis quittiert hatten! Die Kirschbäume in Stahnsdorf sind schon etwas älter (bis zu 80 Jahre) und kommen langsam ans Ende ihrer Ertragsphase - was sie aber nicht daran hinderte, dieses Jahr reichlich Früchte zu tragen, die natürlich des Mundräubers fette Beute wurden.

Ab 11 Uhr liefen die MundräuberInnen mit Leitern, Eimern und Kirschohrringen bewaffnet auf der Wiese ein, wo Eckart Klaffke uns zunächst begrüßte und in die Gegebenheiten vor Ort einführte. Merke: In alten Bäumen besser nicht rumklettern, Abbruchgefahr! Außerdem erfuhren wir, dass Kirschen auf der 12 ha großen Wiese nur eine Randerscheinung sind: Äpfel und Birnen sind deutlich in der Überzahl und werden jeden Herbst versaftet.

Neben vollen Bäuchen und zufriedenen Pflücker_innen hatte das Erntecamp auch einige Berichterstattung zur Folge, über die wir uns sehr gefreut haben - auch wenn so mancher Bericht die Mundräuber-Regeln missverstanden hat: "Von Obstbäumen auf öffentlichen Flächen darf jeder ernten". Lest dazu unseren ergänzenden Blogpost.

Wir danken BIO COMPANY, die unsere hungrigen MundräuberInnen wie schon im vergangenen Jahr mit allerlei Leckereien versorgt haben sowie HELLWEG, die uns einen Obstpflücker und zwei Leitern zur Verfügung gestellt haben!

In diesem Jahr werden wir als Partner des Wissenschaftsjahres 2015 - Zukunftsstadt noch einige weitere Ernte-Aktionen starten. Meldet euch für unseren Newsletter an oder folgt uns auf Facebook und Twitter, um keine davon zu verpassen!

Tags