Geheimrezept Wunderpesto


Der Bärlauch und sein naher Verwandter, der Wunderlauch, aktivieren Jahr um Jahr die mundraub-Bande und locken klein und groß aus dem Winterschlaf und auf Wald und Wiesen. Bald geht die Saison wieder los! Wir freuen uns jetzt schon und verraten dir hier ein Geheimrezept für unser Wunderpesto.

Rezept für Wunderlauch-Pesto

Reicht für 2 Personen:

  • 1 Handvoll Wunderlauch
  • ein paar Zweige wilder Thymian und Vogelmiere
  • (Kräuter können je nach Fund varieren)
  • 1⁄4 l gutes Öl, muss kein Olivenöl sein
  • 4 El grobgehackt Haselnüsse
  • 2 El Holunderblütensirup (nach Geschmack)
  • Salz

Vorher

Die Kräuter gründlich waschen, verlesen und grob zerkleinern. Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Alle Zutaten mit einem Stab­ oder Standmixer pürieren. Mit Salz abschmecken. 

Tipp für längere Haltbarkeit: Wunderpesto in ein sauberes Schraubglas füllen und mit Öl bedecken. Dann hält es sich im Kühlschrank für Monate.

Nachher

Für den großen Bruder Bärlauch kannst du das Rezept einfach übernehmen. Schmeckt als Brotaufstrich, zu Nudeln, im Salat-Dressing oder als Marinade

Mehr Rezepte und Tips zum Mundräubern findest du im Mundräuber-Handbuch.

Hast du tolle Rezepte, Fundorte oder Anekdoten zum Wunderlauch und seinem Verwandten? Erzähl uns davon.