Teamtag auf der 50Hertz-Entdecker-Wiese


Seit Anfang des Jahres sind wir auf der 50Hertz-Entdecker-Wiese aktiv. Die Streuobstwiese ist eine Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme, welche 50Hertz gemeinsam mit uns sozialökologisch aufwertet. Der Personalbereich von 50Hertz wollte genauer wissen, was sich dahinter  verbirgt und hat seinen jährlich stattfindenden Teamtag engagiert und aktiv auf der Obstwiese bei Berlin gestaltet.

“Die 50Hertz-Entdecker-Wiese ist ein spannendes Projekt. Anfangs sieht es unspektakulär aus, dann wird es aber richtig interessant”, freute sich ein Mitarbeiter.
Nach dem kurzen Vortrag eines 50Hertz-Mitarbeiters zu den gesetzlichen Hintergründen von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (AuE) und Einblicken in die Arbeitsweise des sich mit diesen Inhalten beschäftigenden Geschäftsbereichs, machten wir gemeinsam einen ausführlichen Rundgang über die rund vier Hektar große Streuobstwiese.

160 junge Apfel- , 30 Mirabellen- und Zwetschgen- sowie 10 Walnussbäume bieten zahlreiche Gelegenheiten für Beobachtungen, lassen Fragen aufkommen oder laden einfach zum Verweilen ein. Ein alter Apfelbaum, Brombeer- und Holunderbüsche setzen zusätzliche Akzente auf der Obstwiese. Baumgesundheit, Obstsortenvielfalt und Ertragserwartungen von Obstbäumen waren dabei ebenso Thema wie unsere Kooperation mit 50Hertz, die unter anderem die Entwicklung dieser Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme zu einem vielfältig nutz- und erlebbaren Ort beinhaltet.

“Dieses Projekt veranschaulicht AuE-Maßnahmen sehr gut”, waren sich alle Teilnehmer einig. Nach diesem eher theoretischen Programmteil ging es ans gemeinsame Arbeiten.
 

Jungen Obstbäumen beim Wachsen helfen
Diesem Motto folgte der eine Teil der Teilnehmer, da die Durchwurzelung des Bodens für die Entwicklung eines jungen Apfelbaumes von essentieller Bedeutung ist. Zum einen gelangt der Baum so an Nährstoffe und Wasser, zum anderen sorgen tiefe Wurzeln für einen stabilen Stand. Niederschlag ist in der Region Berlin-Brandenburg über das Jahr verteilt nicht sehr üppig. Umso sinnvoller ist es, die Bäume dabei zu unterstützen, möglichst viel vom Regenwasser aufnehmen zu können. Es hat sich daher bewährt, mit den Bäumen um Wasser konkurrierende Gräser kurz zu halten bzw. die Baumscheibe gänzlich vom Bewuchs zu befreien. Diese Aufgabe übernahmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 50Hertz engagiert: Über 30 Apfelbäume haben durch ihren tatkräftigen Einsatz eine neue Baumscheibe erhalten und werden nun in ihrem Wachstum unterstützt. “Die Wiese wird jetzt jedes Jahr schöner”, stellte eine Mitarbeiterin nach getaner Arbeit zufrieden fest.

Artenvielfalt ein Zuhause geben
Von den über 500 (!) in Deutschland vorkommenden Wildbienenarten ist mehr als die Hälfte gefährdet, davon wiederum ein erheblicher Teil vom Aussterben bedroht. Durch eine intensivierte Landnutzung (Land- und Forstwirtschaft) und Modernisierung von Gebäuden finden viele der solitär lebenden Wildbienen heutzutage ein dramatisch verringertes Angebot an Nahrungsmitteln (Blütenpflanzenvielfalt) und Brutplätzen (Pflanzenstängel, Totholz, Lehmwände) vor. Ohne Wildbienen würden nach und nach fast all unsere Blütenpflanzen verschwinden, da zahlreiche Arten durch die Bestäubung für die generative Vermehrung der Blütenpflanzen sorgen.

Die Aufgabe der zweiten Teilnehmergruppe des Teamtags war es daher, mit dem Bau eines Insektenhotels zu beginnen und dieses mit verschiedensten Materialien zu füllen. Die Idee dahinter: Zusätzliche Strukturen für fleißige Bienchen schaffen, unter denen einige sehr effiziente Obstblüten-Bestäuber sind.

Darüber hinaus bietet sich ein gut belegtes Insektenhotel für die Beobachtung von Wildbienen und anderen Kerbtieren hervorragend an, was für zukünftige Besuche von Schulklassen auf der 50Hertz-Entdecker-Wiese besonders günstig ist.

“Die Wiese ist für Kinder sehr gut geeignet”, stellte eine weitere Mitarbeiterin erfreut fest.

Feldküche auf der Obstwiese
Nach getaner Arbeit präsentierte Mundraub-Koch Eamon eine Kreation aus Nudeln mit Melde, sowie Braten kombiniert mit mundgeräuberten Sauerkirschen und reichte dazu eine sommerliche Holunderblüten-Limonade. Dieses ungewöhnliche Geschmackserlebnis in Form einer kreativen Feldküche  ließ den Teamtag gemütlich ausklingen.

Fazit & Ausblick
Das Fazit der 50Hertz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: “Der Teamtag war interessant gestaltet - das ist eine tolle Kooperation (...) Es wird schön, die Bäume in 10 oder 20 Jahren wiederzusehen.”

Noch in diesem Sommer werden zwei Schulklassen die 50Hertz-Entdecker-Wiese besuchen. Hier werden sie entdecken, was eine Streuobstwiese eigentlich ist und welche Tiere und Pflanzen auf einer solchen Wiese ihren Lebensraum haben.
Außerdem erfahren sie mehr über die Entstehung von Honig und wie sie ein Insektenhotel gestalten können.