MundräuberInnen gestalten Umweltpolitik


Öffentliche Grünflächen sollen schöner werden? Hier habt ihr die Chance, etwas zu bewegen: Das Bundesumweltministerium ruft alle Interessierten auf, Vorschläge für mehr Grün in der Stadt einzubringen.

Worum geht’s?
Im Sommer 2015 besuchten wir den Kongress “Grün in der Stadt”, bei dem das sogenannte “Grünbuch”* vorgestellt wurde, mit Fokus auf “Grünflächen neu denken”.
Nun liegt ein ein anwendungsorientiertes “Weißbuch” vor, bei dem ihr euch beteiligen könnt.
Auch wir wurden vom Bundesumweltministerium aufgefordert, uns zu beteiligen - und wir wollen euch die Chance geben, direkt Einfluss zu nehmen auf politische Entscheidungen!

mundraub wird Vorschläge einbringen
Mit dem Weißbuch „Grün in der Stadt“ werden Handlungsempfehlungen und Möglichkeiten des Bundes zur Umsetzung für mehr Grün in den Städten formuliert. Unterteilt nach einzelnen Kapiteln wie “Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln” sind nun eure Vorschläge gefragt.

Der Entwurf des Weißbuchs kann bis zum 23. Dezember 2016 kommentiert werden.

Nach Abschluss dieses Online-Dialogs werden die Kommentare ausgewertet und im weiteren Prozessverlauf berücksichtigt. Die endgültige Fassung des Weißbuchs wird am 8. Mai 2017 auf dem Bundeskongress „Grün in der Stadt“ in Essen vorgestellt.

Macht mit und kommentiert eure Vorstellungen zu einem besseren Grün in der Stadt!

* In der Politik folgt auf ein Grünbuch zu einem bestimmten Thema ein Weißbuch. Dieses Weißbuch ist für die Öffentlichkeit bestimmt und enthält eine von staatlicher Stelle erarbeitete Zusammenstellung von Dokumenten, Statistiken o. Ä. zu einem bestimmten Bereich.