Die GeNuss-Tour lockt uns nach Berlin - Mitte


Der Alexanderplatz in Berlins Mitte ist mit seiner sozialistischen Architektur und den zahlreichen Baustellen nicht gerade für seine Biodiversität bekannt. Dass man hier, im touristischen Herzen der Stadt, neben Konsumtempeln und Stehgrillern auf Eßkastanien stoßen würde, ist den meisten vermutlich neu. Um hier ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten, beginnt die neue mundraub-Tour, unsere GeNuss-Tour, am zentralen Neptunbrunnen. Gemäß unserem Motto Die Stadt ist dein Garten ernten wir verschiedenartige Nüsse mitten in der Stadt.

Maronen vor dem Fernsehturm

Wir sammeln Maronen vor dem Fernsehturm, an einer Stelle, die bei Touristen wie Einheimischen ungläubiges Staunen, bei manchen sogar verständnisloses Kopfschütteln hervorruft. Wir wandern durch das Nikolaiviertel, überqueren die dröhnende Grunerstraße und finden neben Pflaumen, Walnüssen und Haselnüssen überraschend einen Urweltmammutbaum in Berlins historischem Zentrum. Dann wird es ruhiger, wir radeln Richtung Friedrichshain. Am Ende der Strecke erinnert auf einer Streuobstwiese mit alten Apfelsorten nur noch der Fernsehturm im Hintergrund daran, dass wir immer noch mitten in der City unterwegs sind. Auch diese mundraub-Tour, Ihr ahnt es schon, ist wieder eine Fahrrad-Stadttour der anderen Art. Neben vergessenen Obstbäumen zeigen wir Euch erneut gänzlich unbekannte Seiten der Stadt.

Die Früchte der Arbeit stimmen uns ein auf den nahenden Winter und die mitgelieferte Kostprobe gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf, was man aus gemundräuberten Nüssen ganz leicht selbst zaubern kann. Die GeNuss-Tour lockt nach Berlin-Mitte und auch hier gilt unser Versprechen: Ihr seht die Stadt danach mit neuen Augen!

Übrigens hat sich gezeigt, dass die ersten Touren die ertragreichsten sind. Wer also schön ernten will, sollte sich frühzeitig anmelden.

mundraub-Tour:

  • Für alle, die Lust auf Natur haben, dafür aber nicht weit raus wollen.
  • Für alle, die erleben wollen, welche Delikatessen es im Kiez zu entdecken gibt.
  • Für alle, die wissen wollen, wie mundräubern funktioniert und für alle, die vergessen haben, wie es sich anfühlt, Früchte direkt vom Baum zu Naschen.

Termine vereinbaren bei magda@mundraub.org

Bitte eigenes Fahrrad mitbringen.

Tags
Profile picture for user Fränzis

Endschuldigt ... für die zu späte Absage. Werd es heut nicht schaffen zu der Tour. Nochmals Endschuldigung